Landmaschinen Schotte Duderstadt

Über uns

Die Fa. Franz Schotte wurde 1859 von den Brüdern Schotte in Berlingerode (ca. 10 km von Duderstadt) gegründet und auch an diesem Standort bis 1945 als Schmiede, Landmaschinenproduzent und Instandsetzungswerkstatt betrieben.

Mit der Übersiedlung nach Duderstadt wurde die Produktion von Landmaschinen weitestgehend eingestellt und der Schwerpunkt auf den Handel und die Instandsetzung derselben gelegt. Seit den 60er Jahren wurden unter anderem Marken wie Deutz, Fahr, Landsberg usw. vertrieben und damit auch der Kundenkreis vergrößert.

Mit der Umsiedlung 1974 in die Schöneberger Straße in die dort neu gebauten Hallen wurde auch die räumliche Anpassung an die Entwicklung in der Landwirtschaft vollzogen. Nun konnten auch Großmaschinen wie Mähdrescher, Roder und Traktoren sowohl ausgestellt als auch unter Dach in Stand gesetzt werden.

Mitte der 80er Jahre wurde ein weiteres Standbein im Bereich der Stalleinrichtung erschlossen. Mit dem Betrieb von 2 Kundendienstwagen und einem Verkaufsverantwortlichen für diesen Bereich konnten neue Kunden gewonnen werden.

1998 fand die Umwandlung in eine GmbH statt.

Zum heutigen Zeitpunkt lässt sich die Fa. Franz Schotte GmbH als ein modernes Unternehmen beschreiben, welches mit 3 wesentlichen Standbeinen (Landmaschinen und -geräte, Stalleinrichtung und Kommunal- und Gartengeräte) eine breite Basis in artverwandten Geschäftsbereichen besitzt. Zur Zeit werden 17 Mitarbeiter im Service und weitere 7 in Verwaltung, Vertrieb und Ersatzteillagerung beschäftigt. Durch intensive Kundenbetreuung und Qualität in Verkauf und Instandsetzung konnte der Kundenkreis in den letzten Jahren immer weiter vergrößert werden.

Auch das Thema Ausbildung wird in unserem Unternehmen groß geschrieben. In den Ausbildungsberufen Landmaschinenmechaniker/-mechatroniker und Bürokauffrau/ -mann werden ständig 2 Auszubildende beschäftigt. Daneben werden in den Wintermonaten in Verbindung mit den Lieferanten Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter angeboten, um technischen Weiterentwicklungen im Maschinenbereich, als auch neuen Entwicklungen im Bürokommunikationsbereich bei der täglichen Arbeit gerecht zu werden. Auch das Vertriebsteam wird regelmäßig auf Seminaren geschult, auf denen in Theorie und Praxis die neuen Produkte kennen gelernt werden können.